934430

Intel investiert in E Ink

24.03.2005 | 09:57 Uhr |

Der Displayhersteller E Ink hat nach eigenen Angaben eine Beteiligung in ungenannter Höhe von Intels Beteiligungsarm Intel Capital erhalten.

E Ink entwickelt und vermarktet eine Art "elektronisches Papier", das weniger Strom verbraucht und eine bessere Darstellung bietet als herkömmliche Flachbildschirm-Techniken wie LCD (Flüssigkristall-Display). Die Finanzspritze aus Santa Clara will E-Ink in Forschung und Entwicklung stecken.

Philips gehört ebenfalls zu den Investoren der Start-up. Deren Technik ist insbesondere deswegen interessant, weil sich einige seiner Displays biegen oder aufrollen lassen. E Ink liefert beispielsweise die "elektronische Tinte" für Sonys E-Book-Reader "Librie". (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
934430