1049689

Intel investiert massiv in Wimax-Verbreitung

24.05.2006 | 10:11 Uhr

Intel verstärkt sein Engagement für die Funktechnologie Wimax. Seine Venture-Capital-Sparte hat nun zwei Gemeinschaftsunternehmen mit der ägyptischen Orascom Telecom und der niederländischen Enertel gegründet.

Mit Orascom Telecom will Intel brauchbare Funkfrequenzen für die Einrichtung von Wimax im Nahen Osten und in Asien bekommen. Worldmax, das Gemeinschaftsprojekt mit Enertel , soll zudem die WiMax-Verbreitung in den Niederlanden voranbringen.
"Intel Capital gehört bei der Förderung preisgünstiger Wimax-basierter Internetzugänge zu den führenden Unternehmen", erklärte Arvind Sodhani, President von Intel Capital.

"Die Vereinbarungen bauen auf bestehende Investitionen von Intel Capital auf und verfolgen das Ziel, weltweit preiswerte Internetzugänge mit hoher Bandbreite anbieten zu könnten", sagte er.

Insgesamt hat Intel laut Wall Street Journal im vergangenen Jahr 265 Millionen Dollar an Risikokapital in Startups gesteckt. Dabei habe besonders der Funkstandard WiMax sowie – regionale Investments in Asien und Osteuropa im Mittelpunbkt gestanden. Seit Beginn seiner Investitionsbemühungen im Jahr 1991 hat Intel mehr als vier Mrd. Dollar in fast 1.000 Unternehmen in 27 Ländern gesteckt.

In den vergangenen Jahren hat Intel in viele Provider für Wimax weltweit investiert. So hat sich der Konzern im Februar am Heidelberger Wimax-Anbieter Deutsche Breitband Dienste beteiligt. Anfang April hat Intel mit dem britischen Provider Pipex Communications das Unternehmen Pipex Wireless gegründet, das bis 2008 acht britische Ballungsräume mit drahtlosem Breitband-Zugang versorgen soll. (uka)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Internet

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Internet

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049689