921447

Intel investiert zwei Milliarden Dollar in Chipfabrik

22.04.2004 | 14:21 Uhr |

Der Weltmarktführer für Computerprozessoren Intel steckt zwei Milliarden Dollar in den Umbau seiner Chipfabrik Fab 12 im US-Bundesstaat Arizona.

Ziel der Investition ist es, im Wüstenstaat künftig 300mm-Siliziumwafer statt wie bisher Scheiben mit 200mm Durchmesser zu produzieren. Bis Ende 2005 sollen die Umbauarbeiten abgeschlossen sein, Intel will danach mit der Fertigung von 65nm-Chips in der Fab 12 beginnen. Die Manufaktur in Arizona wird Intels fünfte 300mm-Fabrik sein, der Umbau ist laut Intel der erste seiner Art.

0 Kommentare zu diesem Artikel
921447