1778835

Intel stellt Thunderbolt 2 vor

06.06.2013 | 10:41 Uhr |

Im Rahmen der IT-Messe Computex 2013 in Taiwan hat Intel neben der nächsten Prozessoren-Generation Haswell und der Grafikkarte Iris auch eine neue Version der Turbo-Schnittstelle Thunderbolt vorgestellt.

Bereits im April angekündigt, hat Intel auf der Computex nun Thunderbolt 2 offiziell vorgestellt und einige Details zu der neuen Hochgeschwindigkeitsschnittstelle genannt. Die wichtigste Neuerung: Die beiden bisher getrennten und jeweils 10 Gbps schnellen Kanäle für Datenübertragung und Monitore sind nun in einem einzigen bidirektionalen Kanal zusammengefasst, der mit bis zu 20 Gbps gleichzeitig Daten überträgt und Monitore ansteuert.

Laut Intel sei es nun gleichzeitig möglich, ein 4K-Video zu übertragen und auf einem externen Monitor darzustellen, Thunderbolt war dazu bisher nicht in der Lage. Die neue Version unterstützt auch das Protokoll Displayport 1.2 mit dem Streaming von 4K-Videos auf einen Monitor oder Dual-QHD-Monitore möglich sei. Thunderbolt 2 ist rückwärtskompatibel, alte Kabel und Peripherie verstehen sich auch mit der neuen Version.

Hatte zunächst nur Apple auf Thunderbolt gesetzt, werde die neue Schnittstelle allmählich besser angenommen, erklärt Intel auf der Messe in Taipeh. Rund 20 PC-Modelle und Motherboards und 80 Peripheriegeräte - meist Massenspeicher - seien nun mit Thunderbolt ausgerüstet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1778835