1954961

Intel träumt vom kabellosen PC

05.06.2014 | 19:04 Uhr |

Computer der Zukunft sollen nach Ansicht von Intel keine Stolperfallen mehr sein, sondern ganz ohne Kabel für die Stromversorgung und Bildausgabe auskommen.

Auf der Computex in Taiwan hat Chiphersteller Intel auch über die Zukunft klassischer PCs gesprochen. Langfristiges Ziel sei die Eliminierung aller Kabel, die einzelne Komponenten heute noch miteinander verbinden. Angestrebt werden müsse daher ein kabelloser Betrieb von Bildschirmen, Stromversorgung und Peripherie.

Der WiGig-Standard soll dafür sorgen, dass die Geräte in Reichweite miteinander Verbindung aufnehmen können. An diesem Standard wird bereits seit Jahren gearbeitet, die Vielzahl an drahtlosen Übertragungsformen bereitet den beteiligten Ingenieuren jedoch noch Kopfzerbrechen.

Dennoch könnte es schon im Jahr 2016 Geräte geben, die ohne Kabel auskommen. Ein Vorstoß in diese Richtung ist die unter anderem von Intel unterstützte Rezence-Technik. Dabei handelt es sich um Oberflächen wie Tische oder Ablagen im Auto, die bei dort platzierten Geräten automatisch den Ladevorgang auslösen, auch wenn die Gadgets unterschiedliche Ladeströme benötigen.

Die für den Standard verantwortliche Organisation will den Ladestrom künftig auch 50 Watt anheben, damit ließen sich auch Laptops oder Tablets auf den Oberflächen aufladen. Das folgende Video gibt einen Einblick in die Technik.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1954961