967942

Intel unterstützt Powerline-Technik

17.04.2007 | 13:30 Uhr |

Intels zukünftige Desktop-Plattformen werden die Powerline-Technik unterstützen. Damit lässt sich ein Netzwerk über das vorhandene Stromnetz aufbauen.

Powerline-Adapter von Netgear
Vergrößern Powerline-Adapter von Netgear

Auf einer Entwicklerkonferenz in Peking teilte Intel mit , die Powerline-Technik werde ab 2008 unterstützt. Kunden könnten bei Desktop-Plattformen dann wählen, ob die Powerline-Technik integriert werden solle. Damit könnte man ein Netzwerk über das Stromnetz aufbauen, ohne zusätzliche Adapter für den Rechner erwerben zu müssen.

Intel hatte die Homeplug Power Allianz , die die Technik vertreibt, im Jahr 2000 verlassen. 2005 war das Unternehmen dem Verband jedoch wieder beigetreten.

Die Powerline-Technik unterstützt derzeit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde und eignet sich damit auch zur Übertragung von hochauflösendem Video. Im Handel erhältliche Adapter schließt man über eine USB- oder Ethernetschnittstelle an.

Info: Intel

0 Kommentare zu diesem Artikel
967942