921835

Intel warnt vor Milliardenabschreibungen

05.05.2004 | 11:06 Uhr |

Nach Intels verhaltenem Ausblick für Bruttomarge und Umsatz im laufenden zweiten Quartal zeichnet sich bei dem Chipriesen nun möglicherweise auch ein enttäuschendes Nettoergebnis ab.

In einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC erklärte das Unternehmen aus Santa Clara, Kalifornien, es rechne in den Monaten April, Mai und Juni mit Wertberichtigungen auf Sachanlagen zwischen 1,1 Milliarden und 1,2 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr könnten sich diese Abschreibungen auf 4,6 Milliarden Dollar summieren. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
921835