1004874

Intel zeigt neue Mobil-Plattform

20.10.2008 | 14:50 Uhr |

Intel hat erstmals funktionsfähige Prototypen so genannter MIDs (Mobile Internet Device) mit eigener neuer Hardware gezeigt.

Moorestown ist Intels Codename für die neue Plattform. Hier sitzen alle benötigten Komponenten auf einem Chip. Prozessor, GPU, Videodecoder und Speichercontroller sitzen auf einem Chip. Damit will Intel bei den tragbaren Internetgeräten punkten. Das System soll lediglich 0,5 Watt verbrauchen und somit laut Golem.de einen ganzen Tag Akkulaufzeit erreichen. Das iPhone ist im Grunde auch ein MID. Intel will die Plattform über zusätzliche Komponenten mit UMTS, WLAN oder GPS erweitern. Damit gesellt sich Intels plattform als Konkurenz zum iPhone.

Erst im Jahr 2010 sollen die ersten Geräte mit dem neuen Chipsatz auf den Markt kommen. Intel zeigt den Prototypen auf dem Intel Developer Forum im Taipei/Taiwan.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1004874