976694

Intels Notebook-Visionen: Weniger Stromverbrauch, mehr Laufzeit

07.09.2007 | 13:15 Uhr |

Im Laufe des Jahre wird Prozessorhersteller Intel die ersten Notebook-Prozessoren mit vier Kernen ausliefern.

Man darf wetten, dass diese nach und nach auch in Apples Macbook und Macbook Pro Einzug halten werden. Bislang ist die Hitzeentwicklung der Chip-Protoypen mit 44 Watt aber noch so hoch, dass sie sich kaum in dünnen tragbaren Rechnern verbauen lassen. Allerdings arbeitet Apples Chip-Zulieferer im Moment mit Hochdruck daran, die Leistungsaufnahme weiter zu verringern, schreibt MacBidouille unter Berufung auf die Technikseite X-bit labs. Bei den Prozessoren mit zwei Kernen hat der Hersteller dabei bereits ein festes Ziel im Blick: Während ein aktueller Core 2 Duo noch 35 Watt Leistung aufnimmt, sollen sich seine Nachfolger in 45-Nanometer-Bauweise mit 25 Watt begnügen. Zusammen mit neuen Chipsätzen und sparsamem DDR3-Arbeitsspeicher könnte sich die Akkulaufzeit von Notebooks damit um bis zu 30 Prozent steigern, schätzt MacBidouille.

0 Kommentare zu diesem Artikel
976694