991391

Intels Übermacht: AMDs Marktanteil sinkt

23.04.2008 | 17:19 Uhr |

Kurz nachdem beide Prozessorhersteller ihre Quartalszahlen vorgelegt haben, veröffentlicht das Marktforschungsunternehmen "iSuppli" die Ergebnisse einer Studie, nach der AMD weiter an Boden verliert.

AMD gelang es zwar, seinen Umsatz im Vergleich zum Ende des Vorjahres zu verbessern, der Marktanteil bei den Prozessoren entwickelt sich aber zu Gunsten des Marktführers Intel. Laut iSuppli steigerte Intel seinen Anteil auf dem Markt von 74,8 Prozent auf 79,2 Prozent. Das entspricht einem Wachstum von 4,8 Prozentpunkten.

AMDs Anteil sank auf 13,2 Prozent. Nicht nur AMD verlor, auch die übrigen Hersteller verloren. Insgesamt liegt der Anteil aller restlichen Produzenten zusammen bei nur noch 7,7 Prozent. Die Zahlen basieren auf dem vierten Quartal 2007. Noch aktuellere Zahlen nennt das amerikanische Forschungsunternehmen Mercury Research. Demnach haben die beiden Branchengrößen im Vergleich zum Vorquartal insgesamt acht Prozent weniger CPUs ausgeliefert. AMD verlor dabei 18 Prozent, Intel fünf Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
991391