1936405

Intensiv-Nutzer verwenden über 60 Mal am Tag Apps

25.04.2014 | 08:03 Uhr |

Dass ein Smartphone in der Regel dafür gedacht ist, hiermit auch Applikationen zu verwenden, dürfte kein Geheimnis sein. Dem App-Analyse-Dienst Flurry zufolge verwenden Intensiv-Nutzer allerdings über 60 Mal am Tag Applikationen auf dem Smartphone oder Tablet.

Der Analyse-Dienst verrät , dass sich diese Anzahl an App-Zugriffen mehr als verdoppelt hat. Die App-Nutzung nimmt also insgesamt immer weiter zu und auch die Anzahl an Nutzern, die Apps intensiv und häufig verwenden, steigt weiter an. Ausgewertet wurden für die Analyse Daten von 1,3 Milliarden Geräten und deren App-Nutzung. Im März 2013 lag die Anzahl der „App-Süchtigen“ noch bei 80 Millionen, ein Jahr später im März 2014 bei gewaltigen 176 Millionen. Die App-Nutzer, die am Tag zwischen 16 und 60 Apps nutzen, sind um 55 Prozent gestiegen. Bei den „regulären“ Nutzern ist es dagegen nur eine 23-Prozent-Steigerung. Die Nutzer, die Apps ganz regulär und nicht übermäßig verwenden, stellen den großen Anteil dar, insgesamt 784 Millionen Nutzer. Sie verwenden pro Tag weniger als 16 Mal eine App, durchschnittlich sind es zehn App-Zugriffe. Übrigens: Die „App-Süchtigen“ sollen der Analyse zufolge besonders häufig zwischen 13 und 17, 18 und 24 und 35 und 54 Jahre alt sein. Es sind außerdem häufiger Frauen als Männer. Abgesehen von Jugendlichen und Studenten nutzen Eltern im mittleren Alter die Applikationen auf den Mobilgeräten dafür, um sich selbst Unterhaltung zu verschaffen, oder teilweise auch für die Bildung der Kinder.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1936405