973270

Interesse an eBay lässt weiter nach

16.07.2007 | 12:57 Uhr |

Anfang des Jahres dokumentierten viele Händler ihren Unmut über Gebührenerhöhungen bei eBay: Die Zahl der Powerseller sank damals von 15.000 auf 14.000.

Und der Trend hält an. Laut der Citigroup-Analysten wurden auch im zweiten Quartal 2007 auf der deutschen Webseite 15 Prozent weniger Angebote eingestellt als im gleichen Zeitraum 2006. Lässt das Interesse am inzwischen zwölf Jahre alten Online-Auktionshaus nach? Angesichts von Gewinnen von 377 Millionen US-Dollar im ersten Quartal klingt dies nach Jammern auf hohem Niveau. Zudem hat eBay in Deutschland immer noch 20 Millionen Mitglieder. Insgesamt entwickelt sich jedoch der Online-Marktplatz immer mehr vom Trödelmarkt zur Plattform von Profi-Händlern. Hobbyverkäufer klagen über geringe Gewinne und Risiken durch Betrüger. Konzernchefin Meg Whitman will jedenfalls laut Heise Taten folgen lassen. Es werde "mehr Änderungen innerhalb der kommenden zwölf Monate geben als in den vergangenen vier Jahren".

0 Kommentare zu diesem Artikel
973270