923779

Internet-Explorer-Warnung gut für Mozilla

05.07.2004 | 13:19 Uhr |

Die US-Behörde CERT (Computer Emergency Readiness Team) hat letzte Woche in einer öffentlichen Mitteilung anlässlich einer erneuten kritischen Sicherheitslücke in Microsofts Internet Explorer erstmalig Usern zur Migration auf alternative Browser geraten.

Viele Medien berichteten über die CERT-Empfehlung, was die Download-Zahlen von Mozilla und seinen Derivaten verdoppelt hat: Statt 100.000 Downloads pro Tag verzeichnet das Community-Projekt nun 200.000, so Chris Hoffmann von der Mozilla Stiftung. Laut Hoffmann liegt das im Trend, denn seit der Veröffentlichung von Firefox letzten Herbst stiegen die Download-Zahlen kontinuierlich an.
Laut Hoffmann ist nicht nur Microsofts proprietäre Multimedia-Web-Schnittstelle Active-X, die am öftestens von Sicherheitslücken betroffen ist, für die Unsicherheit des Internet Explorers verantwortlich sondern auch allgemein die enge Integration in Windows, welche bei Browsern von Fremdherstellern so nicht existiert. Auch die sichereren Standard-Einstellungen und die sichererere Architektur des Browsers sind Hoffmann zufolge Vorteile Mozillas im Vergleich zum IE.

Info CERT-Warnung , Wired zum Thema

0 Kommentare zu diesem Artikel
923779