873374

Internet-Gebühren: Teures Pflaster Tokio

25.08.2000 | 00:00 Uhr |

Das Surfen im Internet ist in Tokio doppelt so teuer
wie in New York. Wie aus einer am Freitag vom japanischen Ministerium
für Post und Telekommunikation veröffentlichten Studie hervorgeht,
kostete die durchschnittliche monatliche Gebühr für eine 24-stündige
Verbindung in der japanischen Hauptstadt im Februar 9 330 Yen (183
Mark), während in New York dafür umgerechnet nur 5 300 Yen bezahlt
wurden.

Auch die Gebühren für internationale Telefongespräche seien in
Japan etwa drei Mal so hoch wie in New York. Eine Senkung der
Telekom-Gebühren sei für Japan mit Blick auf die in Angriff genommene
Revolution bei den Informations-Technologien eine strategisch wichtig
Aufgabe, schlussfolgerte das Ministerium.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
873374