1048068

Einzelhandel setzt auf Internet-Boom

14.04.2011 | 11:43 Uhr |

Laut einer Studie von Ernst & Young wollen die meisten Händler ihre Internet-Präsenz weiter ausbauen

iPad 2 Launch re:store
Vergrößern iPad 2 Launch re:store

Die Studie von Erst & Young basiert auf einer Befragung von 120 führenden Einzelhändlern und Konsumgüteproduzenten sowie 1.100 Verbrauchern in Deutschland. Zwei Drittel der befragten Händler verfügen derzeit über einen Online-Shop. Allerdings fungiert die Online-Präsenz eher als schmückendes Beiwerk und nicht als zusätzliche Einnahmequelle: nur 4,4 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaften die Händler im Netz. In fünf Jahren soll sich der Umfang verdoppeln und auf ungefähr 9,0 Prozent steigen.

Um diese Ziele zu erreichen, müssen die Online-Shop-Betreiber laut Studie andere Regeln befolgen als in einem physischen Laden. Die Kunden achten vor allem auf den Preis und verzichten bei einem Online-Kauf auf Service- und Beratungsleistungen. Dabei können sie sich über Preise in mehreren Shops gleichzeitig informieren, deswegen ist es für Anbieter wichtig, in den Preisvergleichsportalen präsent zu sein. Fast 70 Prozent der Online-Käufer führen beispielsweise vor dem Kauf eines DVD-Players oder Flachbildschirmfernsehers eine Preisrecherche im Internet durch - und entscheiden sich anschließend zumeist für einen der billigsten Anbieter.

Info: Ernst & Young

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048068