1485880

Offizieller Launch-Day: IPv6 ist da

06.06.2012 | 09:00 Uhr |

Ab heute werden die meisten IP-Adressen nach dem IPv6-Standard vergeben. Lesen Sie, welche Auswirkungen das auf Privatnutzer hat.

Heute ist der offizielle IPv6-Launch-Day, den die Internet Society zusammen mit führenden Providern und Routerherstellern ausgerufen hat. Das bedeutet, dass ab dem 6. Juni 2012  IP-Adressen nach dem IPv6-Protokoll vergeben werden. Mehr als 1400 Webseitenbetreiber und Routerhersteller wollen ab heute dauerhaft auf den IPv6-Standard umstellen.
 
Eine IP-Adresse basiert auf dem Internet Protokoll. Jedes Gerät, das im Internet beziehungsweise Netzwerk angebunden ist, erhält eine eigene IP-Adresse. Ähnlich wie eine Postanschrift ist eine IP-Adresse notwendig, um Daten vom Absender zum Empfänger zu transportieren, wobei der Router hier die Funktion der Poststelle einnimmt. 
 
Bisher wurden IP-Adressen nach dem IPv4-Standard vergeben. IP4-Adressen bestehen aus vier Zahlen, deren Wert zwischen 0 und 255 betragen kann. Das reicht für maximal vier Milliarden IP-Adressen. Im heutigen Zeitalter, in dem außer Computer und Smartphones auch Kühlschränke netzwerkfähig sind, sind die Ressourcen mittlerweile aufgebraucht.
 
Das IPv6-Council hat deshalb bereits vor 15 Jahren mit IPv6 einen neuen Standard eingeführt. IPv6 erhöht die IP-Adressen von 32 Bit auf 128 Bit und bietet Platz für 340 Sextillionen Adressen.

Weitere Vorteile: Mit Mobile IPv6 erhalten jetzt auch Mobilgeräte eigene IP-Adressen. Mit dem neuen Standard teilen Provider den Geräten nicht mehr eine einzige IP-Adresse zu, sondern bekommen diese über den IP-Adressraum eines Teilnetzes. Jedes Gerät erhält eine eigene IPv6-Adresse. Das wirft Datenschützer auf den Plan, weil nun jedes Smartphone und jeder Tablet theoretisch eindeutig seinem Besitzer zugeordnet werden kann. Durch die Funktion „Privacy Extention“ können jedoch auch mehrere IPv6-Adressen an ein Gerät vergeben werden. IPv6-Adressen werden zwar seit 1999 vergeben, doch viele Webseitenbetreiber und Routerhersteller kamen dieser Aufforderung nur zögerlich nach. Mit dem IPv6-Launch-Day soll sich das ab heute  ändern. Er zwingt alle Dienstleister, nur noch mit dem aktuellen Internet-Protokoll-Standard zu arbeiten.

IPv6 ab Mac OS X 10.2 Standard 

Die meisten aktuellen Routerhersteller und Webseitenbetreiber unterstützen inzwischen den IPv6-Standard beziehungsweise bieten durch Tunnelverfahren und Dual-Stack-Modus beide Protokolle an.
Zu den Unternehmen, die mit IPv6 bereits arbeiten, gehören neben Apple unter anderem Google, Microsoft, Yahoo, Telekom und Facebook und die Routerhersteller Cisco, Linksys, D-Link, Netgear und AVM.
Eine Liste, welcher Betreiber sonst noch beteiligt ist, können Sie hier einsehen.
 
Bei Apple ist IPv6 beziehungsweise iPv6 Mobile seit MacOS X 10.2 beziehungsweise iOS 4 Standard. Airport-Extreme-Consumer-Router richten standardmäßig einen 6to4-Tunnel ein und verwenden beide Protokolle. Apple ist jedoch in Verruf geraten, da Airport Utility 6.0 kein IPv6 mehr unterstützt. Nutzer müssen zusätzlich die Version 5.6 installieren, siehe Artikel „Kritik an Apple wegen IPv6“

Seit MacOS X10.3 lässt sich IPv6 auch manuell über die Bedienoberfläche bedienen. Wählen Sie dabei unter Apple/Systemeinstellungen/Netzwerk den Netzwerkdienst „Ethernet“ oder „Airport“ aus. Klicken Sie auf „Weitere Optionen“, dann auf TCP/IP und wählen „manuell“ bei „IPv6 konfigurieren. Nun müssen Sie die iPv6-Adresse, die Routeradresse und das Präfix angeben. Diese Angaben erhalten Sie bei Ihrem Administrator oder Internetanbieter.

Auswirkungen auf den Nutzer

Für den Nutzer ändert sich ab dem 6. Juni 2012 erst einmal nichts, denn der alte Standard bleibt weiterhin aktiv. Schwierig werde es nur bei veralteten Betriebssystemen und Geräten, wie Jens Tiemann vom Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme in Berlin dem Hamburger Abendblatt gegenüber mitteilte. Experten rechnen damit, dass der Umstieg erst in zehn Jahren abgeschlossen sein wird. Gefragt sind nun die Provider und Hersteller, ihre Produkte auf IPv6 umzurüsten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1485880