1046438

App-Umsätze: "Wir setzen auf Freemium"

18.02.2011 | 13:48 Uhr |

TV Spielfilm auf dem iPhone und iPad konnte jeweils der erste Platz in den Kategorie-übergreifenden App Charts erreichen. Grund genug für uns, bei den Machern genauer nachzufragen.  

Making Apps Logo
Vergrößern Making Apps Logo

Unsere Kollegen von Makingapps.de haben den Macher der TV-Spielfilm-Apps interviewt. Wie macht man eine erfolgreiche iPad-App und kann trotz des Gratis-Angebots Umsatz generieren? Andreas Mauch, Head of Digital Business TV Spielfilm, erklärt den Erfolg:

Mauch : "Natürlich freut es uns sehr, dass sich so viele iPad-User über eine TV-Programm-App von TV Spielfilm freuen und diese direkt herunter laden.
Gründe dafür sind neben der starken und sympathischen Marke TV Spielfilm sicherlich auch die gute Ausgangssituation, die wir mit den sehr erfolgreichen Angeboten tvspielfilm.de und der iPhone-App geschaffen haben. Die iPhone App wurde folgendermaßen finanziert: Durch kostenloses Anbieten der App wird Reichweite gewonnen, diese kann dann wiederum in gute Werbeerlöse umgemünzt werden."

Making Apps : Gab es anfangs Überlegungen die App anderes zu finanzieren und warum wurde der obengenannte Weg gewählt?

Mauch : "Wir glauben dass die puren Sendungsinformationen, was läuft wann auf welchem Sender, Commodity sind. Diese erhalten sie überall im Web für umsonst. Es ist auch mit dem iPhone keine unlösbare Aufgabe das TV Programm mit dem vorinstallierten Browser im Mobile-Web zu finden.
Wir werden 2011 auf ein Freemium-Modell setzen. Die Basisvariante bleibt weiterhin kostenfrei. Viele Nutzer der App wünschen sich eine werbefreie Variante. Diese wird es gegen Gebühr geben."

TV Spielfilm HD für das iPad.
Vergrößern TV Spielfilm HD für das iPad.

Ob es die App bald bei Android gibt und ob dann auch ein Kinoprogramm enthalten sein wird lest Ihr im kompletten Interview bei makingapps.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046438