939772

Intuit stellt Quicken 2006 für den Mac vor

02.08.2005 | 12:22 Uhr |

Der in Mountain View im Silicon Valley ansässige Softwarehersteller Intuit hat die Finanzsoftware Quicken 2006 für den Mac herausgebracht.

Quicken 2006 Screenshot
Vergrößern Quicken 2006 Screenshot

Die neue Version soll über 50 neue Funktionen bringen, einige davon seien nur für den Mac verfügbar, etwa die Integration in den Online-Dienst .Mac. Als eine der wichtigsten Neuerungen nennt Intuit "Smart Payee". Die Funktion erlaubt es, in der Applikation Information von der Banken über Zahlungsvorgänge umzubenennen um derart die Kontoauszüge leichter lesbar zu machen. Weist man bestimmten wiederkehrenden Vorgängen anstatt ihrer Zahlencodes aussagekräftige Begriffe zu, wandelt Smart Payee bei jedem weitern Vorgang die Daten entsprechend um, in der Mac-Version auch rückwirkend. Die Zeitsteuerung von Überweisungen will Intuit in Quicken 2006 erheblich flexibilisiert haben, von der gleichen Bank lassen sich nun auch mehrere Konten in Quicken anlegen, was Paaren dabei helfen soll, ihre Finanzen besser in den Griff zu bekommen. Quicken 2006 ist ab sofort für den Preis von 70 Dollar erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
939772