1513549

Iomega: EZ Media & Backup Center als Speicherlösung für Zuhause

05.07.2012 | 15:23 Uhr |

Die NAS-Lösung fasst bis zu 3 TB an digitalen Inhalten und soll den einfachen Zugriff und Austausch von Dateien, Fotos, Videos und Musik über das Heimnetzwerk erlauben.

Mit Hilfe der Personal Cloud-Funktionalität können Nutzer das EZ Media & Backup Center mit anderen Einzelnutzern und/oder Geräten über das Internet verbinden. So können Anwender Dateien und Informationen per Fernzugriff abrufen sowie über eine sichere Verbindung Daten mit Freunden und der Familie austauschen, ohne monatliche Gebühren oder Kosten von Abonnements. iOS-Nutzer greifen über die kostenfreie  App Iomega Link vom Mobilgerät aus auf ihr NAS zu, unabhängig davon, ob sie zuhause oder unterwegs sind, verspricht der Hersteller.

Das Iomega EZ Media & Backup Center verfügt über einen integrierten UPnP AV-Medienserver (DLNA-zertifiziert) und einen iTunes-Server für den Datentausch zwischen Computern und elektronischen Geräten, wie beispielsweise Spielkonsolen, digitalen Bilderrahmen oder Netzwerk-TVs. Nutzer können Dateien automatisch in Facebook-, Youtube- und Flickr-Accounts veröffentlichen. Zudem lassen sich mit der Funktion Active Folders personalisierte Diashows erstellen und E-Mails versenden.

Mac-Anwender erhalten Time Machine-Unterstützung. Ebenfalls enthalten ist Torrent-Unterstützung für einfaches und schnelles Herunterladen größerer Mediadateien. Das Set-Up erfolgt ohne Installations-CD in drei Schritten und ist der Beschreibung zufolge in wenigen Minuten abgeschlossen. Die genauen technischen Daten und Anschlüsse lassen sich hier entnehmen . Für den Betrieb mit einem Apple-Rechner ist mindestens Mac-OS X 10.5 erforderlich. Das Modell mit 1 TB kommt für 179 Euro, das 2 TB-Modell für 229 Euro und das 3 TB-Modell für 319 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) auf den deutschen Markt.
 
Info: Iomega

0 Kommentare zu diesem Artikel
1513549