924842

Iomega Rev-Laufwerk nun auch mit Firewire

02.08.2004 | 15:07 Uhr |

Nach der USB-2.0-Version, die auf Grund fehlender Treiber bislang nicht am Mac funktioniert, schiebt Iomega nun eine Firewire-Variante des Rev-Laufwerks nach.

Das Laufwerk benutzt magnetische Wechselmedien, die bis zu 35 GB Kapazität pro Stück bieten. Iomega zielt mit dem Rev hauptsächlich auf den Markt der Backup-Lösungen wie Tape-Streamer. Die Datenraten gibt Iomega mit bis zu 25 MB/s an. Im Gegensatz zum schwarzen USB-Modell kommt die Firewire-Version in einem hellgrauen oder weißen Gehäuse, das optisch besser zum Aludesign der G5-Macs respktive der iMacs und iBooks passen soll. Das Gerät ist buspowered, benötigt also keine zusätzliche Stromversorgung. An Softwareausstattung liefert Iomega die Backup-Software Retrospect Express von Dantz mit. Das Laufwerk kostet 400 Euro inkl. einem Medium. Jedes weitere Medium kostet 60 Euro. cm

Info: Iomega, www.iomega.de

Kategorie

Info

Festpletten/Wechselplatten

Preisvergleich ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
924842