1052578

Ist Dell an der Handysparte von Motorola interessiert?

06.02.2008 | 11:22 Uhr

Erst Google, jetzt Motorola - Dell scheint heute für Handy-Gerüchte gut zu sein. Die Süddeutsche Zeitung zumindest meldet, dass Dell erwäge, bei der kriselnden Handysparte von Motorola einzusteigen. Das Blatt beruft sich dabei auf "Branchenkreise".

Der weltweite Handymarkt steht einem Pressebericht zufolge möglicherweise vor einer Neuordnung, geht es nach der "Süddeutsche Zeitung". Michael Dell, Gründer des Computerkonzerns, hatte am Montag einen Kommentar zu Gerüchten über ein Interesse abgelehnt. Der Fokus liege eher auf dem Computergeschäft, zitiert die Zeitung den Manager. Ein Dell-Sprecher wollte sich der Zeitung zufolge nicht dazu äußern. Gerüchten anderer Zeitungen zufolge, sei Dell auch an einer Allianz mit Google interessiert.

Analysten hätten Dell zuletzt neben asiatischen Konkurrenten als möglichen Käufer der Motorola-Handysparte genannt, hieß es. Motorola hatte unlängst erklärt, sämtliche Strategien für die schwächelnde Sparte zu prüfen. Die Unternehmen dürften sich indes vertraut sein. Zuletzt hatten Spitzenmanager in beide Richtungen die Seiten gewechselt. Ron Garriques, ehemaliger Chef des Telefongeschäfts bei Dell leitet nun bei Dell die Verbrauchertechnik. Umgekehrt hatte Tom Mereditz, Finanzvorstand bei Motorola, vormals diese Position bei Dell inne.(dpa/mja)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052578