990620

JP Morgan rechnet mit stärkerem zweiten Quartal für Apple

11.04.2008 | 13:00 Uhr |

Die Investmentbank JP Morgan rechnet mit einer besseren Apple-Bilanz für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 als bisher.

Insbesondere gute Macbook-Verkäufe sollen leichte Schwächen beim Absatz von iPod und iPhone kompensieren. JP Morgan rechnet nun mit einem Gewinn von 1,09 US-Dollar pro Aktie anstatt bisher mit 1,05 US-Dollar pro Wertpapier, im gesamten Geschäftsjahr soll der Überschuss nun 5,04 US-Dollar statt 4,94 US-Dollar pro Aktie betragen. Macs habe Apple von Januar bis März nach Schätzung der Experten 2,11 Millionen Stück verkauft, bisher waren sie von 1,97 Millionen ausgegangen.

Info: Reuters

0 Kommentare zu diesem Artikel
990620