1456896

Jaguar hat Probleme mit Drittprogrammen

09.08.2002 | 12:19 Uhr |

München/Macwelt - Ausgerechnet ein Programm des Entwicklers von Mac-OS X 10. 2 "Jaguar" soll zum eigenen neuen Betriebssystem inkompatibel sein oder zumindest Probleme verursachen: Apple Remote Desktop zur Fernsteuerung anderer Macs in einem Netzwerk oder über das Internet. Dies will die Gerüchtesite Think Secret im Gespräch mit "Dutzenden von Quellen" inklusive Entwicklern erfahren haben. Auch so bekannte Programme oder Utilities wie AOL Instant Messenger, REALBasic, REALBasic oder der Disk Doctor von Norton Utilities werden in der Auflistung aufgezählt. Jaguar soll ab dem 24. August an die Endkunden ausgeliefert werden. Es ist zu erwarten, dass bis dahin oder bald darauf der größte Teil der genannten Inkompatibilitäten ausgeräumt ist. tha

Info: Think Secret

0 Kommentare zu diesem Artikel
1456896