978673

Jailbreak und SIMfree wieder fürs iPhone da

11.10.2007 | 13:20 Uhr |

Aus dem "iBrick", dem gehackten, aktualisierten und dann zum Ziegelstein mutierten iPhone wird wieder ein Smartphone mit iPod-Fähigkeiten.

Das iPhone Dev Team hat wenige Stunden nach dem ersten Hack eine eigene Jailbreak -Methode für aktualisierte Apple-Telefone veröffentlicht, mit der Benutzer Zugriff auf das Dateisystem und damit die Möglichkeit erhalten, native, von Apple nicht autorisierte Programme auf dem iPhone zu installieren. Dies hat auch den Weg frei gemacht für eine neue Version von iPhoneSIMFree , dem kommerziellen Tool zur Entfernung der Providerbindung. Mit Version 1.6 dieses Modifikations-Werkzeugs gelingt es auch, iPhones wieder zu reaktivieren und mit "Fremd-Karten" zu betreiben, die nach früherer Lösung der Providerbindung und der nachfolgenden Apple-Software-Aktualisierung für das iPhone in Version 1.1.1 ihren Dienst eingestellt hatten. In der Konsequenz heißt das: Die alte "Freiheit" ist wieder da - mit den neuen Features, die das iPhone Software Update 1.1.1 ermöglicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978673