1050147

Japan: Vista-Launch treibt Hunderte in die Geschäfte

30.01.2007 | 10:40 Uhr

Hunderte haben sich in Tokyo vor Geschäften ausgeharrt, um pünktlich zu Mitternacht ihre Kopie von Vista zu kaufen. Im IT-Bezirk Akihabara hatte Microsoft zuvor mehrere Werbeaktionen für das neue Betriebssystem veranstaltet.

„Ich fühle mich großartig“, kommentiert Darren Huston, der Microsoft-Japan-Chef, das Geschehen. Bis zum offiziellen Verkaufsstart um Mitternacht hatten Hunderte bei kühlen Temperaturen vor den Geschäften ausgeharrt, um ihre Vista-Kopie in die Hände zu bekommen. Die Szenen erinnern dabei teilweise an den Verkauf neuer Konsolen.

Vista und Office 2007 sind seit heute auch in Deutschland verfügbar. Vom neuen Betriebssystem gibt es im Einzelhandel vier Varianten: Windows Vista Home Basic, Windows Vista Home Premium, Windows Vista Business und Windows Vista Ultimate. In Europa gibt es Windows Vista Home Basic und Windows Vista Business auch als N-Variante ohne integrierten Media Player. Vom Preis her unterscheiden sich die N-Versionen aber nicht vom „normalen“ Vista. Mehr Informationen rund um Vista und Office 2007 finden Sie in unserem Special. (mja)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050147