2117027

Jarvis: Plattform für alle Apple-Web-Services

15.09.2015 | 17:11 Uhr |

iCloud, iTunes, Fotos, Siri - Apple hat sehr viele Services in der Cloud. Sie alle zu verwalten ist eine Herausforderung.

"Apple kann keine Web-Services" lautet eine oft erhobene Klage. Mal ist der Apple Online Store stundenlang offline , wenn der Ansturm der potentiellen iPhone-6S-Käufer zu groß ist. Mal verabschiedet sich Apple Music, just in dem Moment, wenn die MTV-Moderatoren die Anwärter auf den Video-Preis exklusiv auf Beats 1 verkünden . Ein Blick auf die Seite " Systemstatus " zeigt, wie komplex mittlerweile die Struktur von Apples Web-Services geworden ist.

Nun will der Blog " The Information " aus internen Quellen erfahren haben, dass Apple die Struktur der Cloud-basierten Services vereinfachen wird. Man wolle nämlich alle Dienste auf eine gemeinsame und einheitliche Plattform umziehen. Als Grundlage dafür wird Jarvis dienen , eine Abwandlung des Open-Source-Projekts Mesos, das Apple für Siri nutzt. Eine einheitliche Plattform wird zu Folge haben, dass sich die einzelnen Applikation auf andere Dienste schnell übertragen lassen. Auch die Neuerungen werden schneller übernommen. Nach Einschätzungen von Experten wird es wohl Jahre dauern, bis Apple alle Online-Dienste auf die neue Plattform umgezogen hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2117027