984922

Jeder Dritte surft in Deutschland mit Firefox

31.01.2008 | 10:20 Uhr |

Firefox ist in Europa weiter auf dem Vormarsch: Fast 30 Prozent des europäischen Marktes hat der Open Source-Browser nun inne, so eine Erhebung von Xiti-Monitor.

Laut den Daten des französischen Projekts konnte Firefox bis Ende 2007 in Finnland mit 45,4 Prozent den größten Marktanteil erobern, es folgen Polen, die Slowakei und Ungarn. In Deutschland setzten mit 34,2 Prozent immerhin rund ein Drittel aller Internet-Surfer den Mozilla-Browser ein. Während sich in allen 32 Ländern Europas durchschnittlich noch rund 66,1 Prozent aller Anwender mit Microsofts Internet Explorer durchs Netz bewegen, kommt Safari gerade mal auf 2 Prozent und liegt damit nach Opera auf Platz vier. Für neue Bewegung im Browser-Markt dürfte die kommende Firefox-Version 3 sorgen, die sich inzwischen schnellen Schrittes der Fertigstellung nähert: Soeben haben die Entwickler den Code für die dritte Betaversion eingefroren ; nach einigen abschließenden Tests dürfte sie ab nächster Woche zur Verfügung stehen und die Arbeit an einer vierten und voraussichtlich letzten Beta beginnen. Auch eine Firefox-Version für den mobilen Einsatz ist in Planung, Entwürfe für Geräte mit Touchscreen erinnern an Safari auf dem iPhone und finden sich im Mozilla-Wiki .

Info: Macworld UK

0 Kommentare zu diesem Artikel
984922