973310

Jeder dritte Internetnutzer sucht Jobs online

16.07.2007 | 17:39 Uhr |

Jeder dritte Internetnutzer (33 Prozent) greift auf das Netz zurück, um einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Das besagt die aktuelle Internet-Studie der Forschungsgruppe Wahlen (FGW) Online.

© FGW Online GmbH

Nach den Zahlen von FGW Online suchten 87 Prozent der arbeitslosen Internetnutzer online nach einem Job. Bei Nutzern, die ihren Arbeitsplatz als unsicher empfinden, lag die Quote bei 53 Prozent.

Für den Erweb von Musik greift jeder fünfte Internetnutzer (20 Prozent) auf das Netz zurück. Nach Angaben von FGW Online sind dies rund 13 Prozent der deutschen Bevölkerung. Aktiv zeigen sich hier vor allem die jüngeren Männer unter 35 Jahren. Ein Drittel (33 Prozent) von ihnen hat sich im zweiten Quartal 2007 Musik im Internet herunter geladen. Bei den weiblichen Nutzern unter 35 lag der Wert dagegen nur bei 20 Prozent.

Internet-Nutzer haben dabei nach wie vor eine höhere formale Ausbildung als der Bundesdurchschnitt. Von den Hauptschulabsolventen ohne Lehre sind weniger als ein Drittel (28 Prozent) online, Absolventen mit Lehre sind fast zur Hälfte Internetnutzer (47 Prozent). Dagegen sind 74 Prozent derjenigen online, die eine mittlere Reife als höchste Schulqualifikation vorweisen, von den Abiturienten sind sogar 89 Prozent Internetnutzer.

Hinsichtlich der Berufsgruppen stellte FGW Online keine großen Unterschiede fest, lediglich Arbeiter sind mit 49 Prozent deutlich seltener online als Angestellte und Beamte (67 Prozent) sowie Selbstständige (78 Prozent).

FGW Online befragte im Rahmen der Studie insgesamt 3.817 Personen ab 18 Jahren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
973310