996673

Jeder zwölfte Computer im Internet ist ein Mac

03.07.2008 | 12:40 Uhr |

Will man nur beste Nachrichten über die Entwicklung des Macs lesen, so muss man sich nur die Zahlen von Net Applications ansehen: Die Marktforscher, die Marktanteile mit Hilfe des Internets ermitteln, sprechen Apple seit Jahren eine wichtigere Position zu als viele andere Quellen - das mag an der Methode liegen. 6,31 Prozent aller Internetsurfer weltweit gehen mit Safari ins Netz, so aktuelle Zahlen, fast 8 Prozent mit einem Mac.

Auf Seiten wie http://www.showipaddress.com/ können Sie selbst einmal nachsehen, was Ihr Computer beim Surfen im Internet alles über Sie verrät. Dazu gehört nicht nur Ihre Internetadresse und das Land, in dem Sie sich einwählen, Sie geben noch viel mehr Informationen Preis: Das Betriebssystem Ihres Computers, ob Sie mit einem Intel- oder einem PowerPC-basierten Mac im Internet surfen und mit welchem Browser. Net Applications sammelt diese Daten auf einer großen Anzahl von Internetseiten auf der ganzen Welt und erstellt daraus Statistiken. Nun könnte man sagen, Mac-Anwender surfen einfach mehr im Internet oder Macs sind vor allem in Ländern mit gutem Zugang zum Internet vertreten - interessanter als die absoluten Zahlen ist deshalb der Trend, den die Marktforscher feststellen: Innerhalb eines Jahres hat sich der Marktanteil von Safari nach ihrer Rechnung von 4,55 auf 6,31 Prozent steigern können, das ist ein Zuwachs von rund 39 Prozent. 6,01 Prozent Mac-Anwender im Juni 2007 auf den untersuchten Internetseiten unterwegs, nun sind es 7,94 Prozent - eine Steigerung von über 32 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
996673