881210

Jini verbindet Rechner

17.07.1998 | 00:00 Uhr |

Montag, der 20. Juli 1998, könnte zum Internet-Feiertag werden. Sun will an diesem Tag offiziell Jini vorstellen, eine gerade 25 KB große Bibliothek mit Java-Funktionen, die jedes elektronische Gerät mit anderen Geräten kommunizieren läßt. Wenn die Kommunikation klappt, können die Geräte Dienste anbieten oder Dienste in Anspruch nehmen. Ohne Zutun des Besitzers könnte damit eine Digitalkamera im Internet Bilder auf einem Server speichern, von dem der Besitzer sie später wieder laden kann. Benötigt ein digitaler Assistent wie der Palm Pilot von 3COM mehr Rechenleistung, kann er via Internet Teile der Berechnung auf einem anderen Rechner ausführen lassen. Laut ersten Berichten aus der Entwicklungsabteilung von Sun wird der Datenaustausch damit auf eine neue Stufe gestellt; Datenverarbeitung soll an jedem Ort auf diesem Planeten möglich werden. wm

Info: Sun, Internet: www.sun.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
881210