950708

Jobs lobt vor Aktionären neue Produkte in der Pipeline

28.04.2006 | 12:35 Uhr |

Apple-CEO Steve Jobs hat gestern auf der Aktionärsversammlung in Cupertino den anwesenden Investoren versprochen, Apple habe "hervorragende neue Produkte" in Entwicklung.

Steve Jobs im Keynote-Outfit
Vergrößern Steve Jobs im Keynote-Outfit

Details zu neuen Produkten nannte Jobs nicht, jedoch seien "die neuen Produkte in der Pipeline die besten, die ich je in meinem Leben gesehen habe". Auf die Aufforderung eines Aktionärs, Apple solle das "ultimative Media-Center" bauen, einen digitalen Videorekorder, der Fernsehsendungen auf den Computer aufnehme, meinte Jobs: "Wir hören Sie laut und deutlich".

Jobs räumte ein, dass der in diesem Jahr vollzogene Wechsel auf Intel-Prozessoren das Unternehmen Umsätze in den Hardwareverkäufen koste, da viele Leute auf neue Geräte warteten. Langfristig werde sich der Wechsel zu Intel jedoch auszahlen: "Intel hat eine großartige Roadmap." Der Intel Core Duo stelle die Prozessoren anderer Hersteller in den Schatten, insbesondere die der früheren Apple-Lieferanten.

Befürchtungen, Jobs würde nach der Übernahme Pixars durch Disney und den damit verbundenen Aufstieg zum größten Disney-Aktionär sein Engagement bei Apple zugunsten einer wichtigeren Rolle beim Unterhaltungskonzern zurückschrauben, wies der Apple-CEO zurück: "Ich denke, [Disney-CEO] Bob Iger macht einen großartigen Job. Ich werde im Aufsichtsrat sitzen. Das kostet mich weniger Zeit als es kostete, Pixar zu leiten."

0 Kommentare zu diesem Artikel
950708