Channel Header Logo
Von Sabine Friedrich - 25.03.2013, 09:23

iPhone 6

Johnny Ive soll einfacheres Design für iOS 7 wollen

Ive soll seine im Okober 2012 ausgebaute Position nutzen, um die nächste iOS-Version von historisch bedingten, veralteten und umständlichen Strukturen zu befreien.
Johnny Ive, Design-Chef von Apple soll sich für ein simpleres Design von iOS 7 einsetzen. Laut einem Bericht des Wall Street Journal, der sich auf anonyme Entwickler-Quellen bei Apple beruft, sollen bei der Entwicklung von iOS 7 einige der bisherigen Prinzipien über den Haufen geworfen werden. Nach einer Umstrukturierung der iOS-Abteilung im letzten Oktober, die auch zur Entlassung des ehemaligen iOS-Chef Scott Forstall führte, erhielt Ive als Leiter der Hardware-Sparte auch mehr Verantwortung für die Benutzerschnittstellen in allen Apple-Plattformen. Das Wall Street Journal berichtet, dass Ive alle regelmäßigen Sitzungen des Benutzerschnittstellen-Teams beiwohnt, um aktiv an einer Neugestaltung mitzuwirken. Zuvor hatten die Software- und Hardware-Teams bei Apple erst später im Entwurfsprozess die Gelegenheit, bei neuen Design-Ansätzen ihre Ideen auszutauschen, während sie jetzt beide unter Ive bereits im Anfangsstadium ihre ersten Prototypen gegenseitig diskutieren. Ive soll nun seine Position nutzen, um das neue iOS 7, welches für das iPhone 6 erwartet wird, völlig zu modernisieren.
In der Oktober-Umstrukturierung erhielt Craig Federighi eine Top-Position der Software-Entwicklung bei Apple, die sowohl iOS als auch OS X umfasst. Auch diese Zusammenlegung unter einen Hut soll bereits Früchte zeigen, wie Cook in einem Interview im Dezember erhoffte. Cook bekräftigte, dass er wie auch Steve Jobs daran glaubt, dass Zusammenarbeit eine Grundvoraussetzung für Erneuerung und Erfindung ist. Noch sind die Betriebssystem-Teams getrennte Abteilungen, aber die Entwicklungen in den letzten Monaten zeigen zunehmend Überlappungen, sodass eine Zusammenlegung denkbar ist. Laut den insider-Quellen des Journals rechnen Entwickler mit diesem Schritt im kommenden Sommer. Nicht zuletzt soll angeblich auch das Hauptmotiv hinter dem Anheuern von Adobes ehemaligen CTO Kevin Lynch die Entwicklung eines plattform-übergreifenden "Hybrid"-Betriebssystem sein.
Eines der ersten Anzeichen eines einfacheren Systems, mit dem Ive die veralteten Konzepte von Forstall ablösen will, ist wohl die am letzten Donnerstag veröffentlichte neue Version von Apples Podcasts App für iOS, in der die herkömmliche "Kassettendeck"-Schnittstelle ausgemustert und mit einer einfacher bedienbaren Lösung ersetzt wurde.
Kommentare zu diesem Artikel (2 Beiträge)
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt iPhone-Welt" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Macwelt Specials
- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für iPad und iPhone: Macwelt Kiosk
Die Macwelt als Digitalausgabe für iPad und iPhone - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich möchte 3x Macwelt inkl. digitaler Ausgaben für nur 14,99 € (EU: 17,99 €) testen.
Macwelt 09/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich Macwelt inkl. der digitalen Ausgaben weiterbeziehen. Pro Jahr zahle ich nur 82,80€ (EU: 94,80 €, CH: 165,60 Sfr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Jetzt kaufen
1741180
Content Management by InterRed