1958464

Jonathan Ive äußert sich zu Tim Cook, Geduld und Veränderung

17.06.2014 | 08:43 Uhr |

Wenn es um Interviews mit Apple-Leuten geht, so steht nicht immer nur der CEO Tim Cook im Vordergrund. Dieses Mal hat sich der Chef-Designer Jonathan Ive zu Wort gemeldet. Er lässt sich über das Thema Geduld, Tim Cook und weitere Aspekte aus.

Generell geht es in dem Artikel der New York Times um das Thema, wie sich Apple seit dem Tod von Steve Jobs verändert hat. Der Chef-Designer Jonathan Ive ist der Ansicht, dass sich in den vergangenen Jahren überhaupt nichts geändert hat.

Dem Unternehmen aus Cupertino fällt es nach Aussage von Jonathan Ive nach wie vor nicht gerade leicht, viel Geduld aufzubringen. Dabei brachte der Designer das Beispiel mit dem iPhone von Apple. So wie es für Jobs schwierig war, geduldig zu bleiben, so ist es auch für Tim Cook.

Steve Jobs ist jedoch nach Aussage von Jonathan Ive sehr auf das Design eines Produkts „fixiert“ gewesen, da ist Tim Cook durchaus anders. Er wiederum denkt Projekte sorgfältig durch und nimmt sich dem Bericht zufolge die Zeit dafür. Das gilt allerdings scheinbar nur für die grundsätzlichen Sachen und Themen, nicht für Details und Feinarbeiten, denn hier soll sich Cook „involvierten Kreisen“ zufolge eher raushalten bzw. generell nicht so stark einbringen, wie es Jobs getan hat. Spannend an dem Bericht ist auch die Tatsache, dass sich Cook selbst nicht als ein Ersatz für Steve Jobs sieht. Stattdessen soll es viele verschiedene Personen geben, die in ihrer Funktion dazu beitragen, Jobs zu „ersetzen“, so gut es geht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1958464