978157

Joost nicht nur für Freunde

02.10.2007 | 14:08 Uhr |

Der Peer-to-Peer-Fernsehdienst Joost bietet seinen Client in einer ersten öffentlichen Betaversion an. Bislang gab es die Software nur auf persönliche Einladung eines bereits registrierten Nutzers.

© Martin Strang

Die Clientsoftware Joost Beta 1.0 ist über die Internetseite des Dienstes kostenlos erhältlich. Die aktuelle Version benachrichtigt Nutzer automatisch, wenn neue Inhalte bereitgestellt werden und verfügt über einen verbesserten „Explore“-Katalog, um Videobeiträge zu finden.

Die Mac-Version der Software setzt Mac-OS X 10.4 mit 512 MB freiem Arbeits- sowie 512 MB freiem Festplattenspeicher voraus. Alternativ gibt es die Joost-Software in einer Version für Windows. Für eine flüssige Übertragung der Videodaten benötigt man eine Breitbandverbindung ins Internet.

Der Videodienst Joost basiert auf einem Peer-to-Peer-Netz und bietet nach eigenen Angaben rund 15.000 Videos in mehr als 250 Kanälen. Das Angebot ist je nach Land unterschiedlich, Werbeeinblendungen sollen den Dienst finanzieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978157