953619

Käufer gefälschter Internet-Ware schweigen meistens

01.08.2006 | 12:18 Uhr |

Die Käufer gefälschter Produkte im Internet erkennen ihren Fehlgriff oft nicht oder verschweigen ihn zumindest.

Das legt eine jetzt veröffentlichte Studie der Universität Mainz nahe. Einen Monat lang beobachteten die Wissenschaftler rund 250 Auktionen des Internet-Auktionshauses eBay, in denen mit einem bestimmten Duftwasser gehandelt wurde. Knapp 85 Prozent aller angebotenen Produkte identifizierten die Forscher als Fälschung. Dennoch äußerten sich 99 Prozent der Käufer in ihren Bewertungen über die Verkäufer positiv.

Nur in Einzelfällen habe es Kritik an den Fälschungen gegeben, sagte Prof. Frank Huber vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Dabei waren die Artikel anhand abweichender Beschriftung oder Flaschenformen vergleichsweise leicht als Fälschung zu erkennen. Viele Anbieter gefälschter Produkte wählten Angebotsprofile, die eine Rückverfolgung von Artikeln und die Beschaffung von Informationen unmöglich machten. Darüber hinaus nutzten Verkäufer auch das Bewertungsprofil «privat», wodurch andere Nutzer nicht mehr auf die Kommentare von Käufern zugreifen konnten. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
953619