1015916

Proofing-System Blue Eye von Lacie

25.03.2009 | 10:04 Uhr |

Das neue Kalibrierungssystem von Lacie verspricht farbgetreue Bearbeitung und Wiedergabe in den Standard Desktop-Publishing-Programmen wie Aperture, Photoshop, Lightroom, Illustrator, Indesign, Quark-Xpress und Colorsync.

Lacie Blue Eye
Vergrößern Lacie Blue Eye

Lacie hat ein neues System für das Kalibrieren von Bildschirmen und Erstellen von Farbprofilen vorgestellt. Das Kit Blue Eye Pro Proof Edition besteht aus einem Kolorimeter (Farbmesser) mit Gegengewicht und Schutzhülle, einem Umgebungslicht-Diffusor, Software-CD und Installations- Kurzanleitung und kostet knapp 460 Euro .

Das Kit wurde für professionelle Druckausgaben entwickelt und stellt sicher, dass im gesamten Arbeitsablauf bis hin zur Druckvorstufe die Farben konsistent und farbtreu verwendet werden. Nach Angaben von Lacie sollen die Anwender die Farbtreue jetzt auch mithilfe des standardisierten UGRA/FOGRA-Medienkeils überprüfen können.

Der Anwender gibt die Zieleinstellungen für Weißpunkt, Gamma, Helligkeit und Schwarzpunkt ein und der Bildschirm wird dann automatisch kalibriert und ein ICC-Profil (Standard des Internationalen Farbkonsortiums) inklusive der Hardware-Spezifikationen gespeichert. Dank der Test- und Berichtfunktion kann die Farbskala des Monitors gemessen und mit dem Kalibrierungsziel oder Standard-Farbeinstellungen verglichen werden.

Systemvoraussetzungen sind das Betriebssystem Mac-OS X 10.3.9 oder neuer, eine USB-Schnittstelle und PowerPCs oder Macs mit Intel-Prozessor. Das Kit kann für alle Flachbildschirme oder Röhren-Monitore eingesetzt werden. Lacie empfiehlt für die optimale automatische Unterstützung seine eigenen Bildschirme der Lacie 300/500/700 Serie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1015916