926018

Kalifornien reicht neue Sammelklage gegen Microsoft ein

31.08.2004 | 15:12 Uhr |

Kalifornien versucht erneut, Microsoft wegen überhöhter Preise zur Kasse zu bitten.

Am vergangenen Freitag reichte ein Verbund mehrerer Landkreise und Städte, darunter auch Los Angeles und San Francisco, vor dem obersten Gericht des Bundesstaats eine Sammelklage gegen den Softwareriesen ein. Die Kläger werfen der Gates-Company vor, sie habe seit 1995 durch überzogene Produktpreise ihr Monopol im Bereich Desktop-Betriebssysteme missbraucht. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
926018