877814

Kalifornien schaltet erneut den Strom ab

09.05.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die anhaltende Energiekrise im US-Bundesstaat Kalifornien hat die Behörden erneut dazu veranlasst, die Stromversorgung einiger Gebiete zu unterbrechen. Vergangenen Montag waren rund 300.000 Haushalte für etwa eine Stunde ohne Strom. Grund dafür war unter anderem, dass der Westküstenstaat gestern den ersten heißen Tag des Jahres erlebte. Dies führte zum vermehrten Einsatz von Klimaanlagen, die einen hohen Stromverbrauch haben. Die Energiebehörden hatten die 34 Millionen Einwohner der Region den ganzen Tag über vergeblich zum Stromsparen aufgefordert. Experten gehen davon aus, dass sich die Energiekrise im Laufe des Sommers noch zuspitzen wird. weiter...

Info: Computerwoche Internet www.computerwoche.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
877814