913890

Kamera für ambitionierte Fotoamateure

29.07.2003 | 17:28 Uhr |

Für ambitionierte Hobbyfotografen bietet Fujifilm mit der Finepix S5000 eine interessante Kamera. Sie ist ab September für 550 Euro erhältlich. Die Kamera im Mini-SLR-Design bietet ein 10-faches Zoomoptik mit einer zu Kleinbild entsprechenden Brennweite von 37 bis 370 Millimeter. Das Objektiv ist mit Blende f2,8/ f3,2 sehr lichtstark. Das mattschwarze Gehäuse ist laut Fujifilm aus hochwertigem Kunststoff geformt und liegt bequem in der Hand. Die Finepix S5000 löst die Finepix S304 ab. Neben JPEG beherrscht die Kamera das CCD-RAW als Datei-Format. Hier kann laut Fujifilm der volle Datenumfang der vom Super CCD HR gelieferten Bilder genutzt werden, der mit effektiv 3,1 Megapixel eine Auflösung von 2.816 x 2.120 Bildpunkten aufweist (6 Megapixel).
Die FinePix S5000 bietet einige Optionen für kreatives Fotografieren. Der Autofokus soll laut Hersteller schnell und präzise arbeiten. Vorteilhaft für die Schärfeeinstellung ist der AF-Hilfsilluminator. Wird die C-AF Funktion aktiviert, schärft ein kontinuierlicher Autofokus automatisch nach. Besonders bei beweglichen Motiven oder dem Schwenken der Kamera ist dies hilfreich. Die Verschlusszeit beträgt 2 bis 1/2000 Sekunde, für die richtige Belichtung gibt es eine Programmautomatik mit Shifting. Zudem bietet die Kamera eine Zeit- wie Blendenautomatik, ebenso ein voll manueller Modus. Die ISO-Automatik kann zwischen ISO 160 bis 400 die passende Empfindlichkeit selber einstellen, manuell lassen sich ISO 200 bis 800 festlegen (1Megapixel bei ISO 800). Alle wichtigen Funktionen erreicht m,an schnell über eine blau gekennzeichnete F-Taste. Auf Knopfdruck wählt man hier auch die Auflösung oder die Farbwiedergabe. Man hat dabei die Auswahl zwischen der Farbanmutung eines Diafilms mit gesättigter und kontrastreicherer Wiedergabe oder der eines Farbnegativfilms mit ausgeglichenen und besonders natürlichen Farben. Als dritte Variante bietet sich die Schwarzweißfunktion an. Videoclips erstellt die Kamera mit 30 Bildern pro Sekunde. Auf die Sonnenblende mit Filtervorsatz lassen sich als Zubehör erhältliche Weitwinkel- oder Telekonverter aufschrauben. Für Spezialisten, die ganz nahe Motive bevorzugen, lässt die Makrofunktion Bilder ab einer Minimalentfernung von 10 Zentimetern vom Objektiv zu.
Info Fujifilm www.fujifilm.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
913890