1043708

BlueSLR macht iPhone und iPad zur Kamerafernbedienung

13.12.2010 | 06:59 Uhr |

Mit einem Finger-großen, bluetooth-fähigen Hardware-Adapter lassen sich über iPad, iPhone oder iPod Touch digitale Spiegelreflex-Kameras über bis zu 30 Meter einstellen und auslösen

Während für viele Foto-Amateure das iPhone gleich komplett die Kompakt-Knippse ersetzt, können auch Profis das iPhone als Werkzeug einsetzen. Zwar gibt es bereits Lösungen zum Steuern einer digitalen SLR wie DSLR Camera Remote und Remote DSLR Camera Control , aber bisher setzen eine direkte Verbindung der Kamera zum Computer voraus.

BlueSLR von Xequals hingegen setzt auf einen Hardware-Adapter, dank dem die digitale Spiegelreflex-Kamera sich mit dem iPhone, iPad oder iPod Touch steuern lässt. Der Adapter nutzt Bluetooth zur Kommunikation mit dem iOS-Gerät und ist ungefähr doppelt so groß wie ein herkömmlicher USB-Stick. Der Fotograf kann damit aus bis zu 30 Meter Entfernung Fokus, Belichtungszeiten und Schärfentiefe einstellen.

Als Bonus kann das iOS-Gerät auch noch die Orts-Koordinaten übermitteln, mit denen Bilderdienste wie Mobile Me, iPhoto, Picasa oder Flicker den Aufnahmeort automatisch auf eine Landkarte übertragen.

Den Hardware Adapter für BluSLR gibt es ab 20. Dezember im Handel, aber vorerst nur in drei verschiedenen Modellen , die mit einem knappen Duzend neuen Nikon Kameras kompatibel sind, wie zum Beispiel die D5000, D90 und D200. Xequals arbeitet derzeit an der Unterstützung von Canon Kameras, die "bald" marktreif sein soll. Der Adapter kostet unabhängig vom Modell 100 Euro; die zugehörige iOS-App BlueSLR ist kostenlos und auf jedem iPad, iPhone ab 3G oder iPod Touch ab 2G einsetzbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1043708