1970756

Kampagne für intelligente Beacon-Technologie für Endkunden

17.07.2014 | 08:23 Uhr |

Ob Licht, Heizung oder Entertainment – mit der Beacon-Technologie lassen sich Gerätschaften in den eigenen vier Wänden sinnvoll miteinander nutzen. Ein Startup aus Berlin hat nun eine entsprechende Crowdfunding-Kampagne gestartet, um die Beacon-Technologie auch für Endkonsumenten anzubieten.

Hinter der Aktion stecken die WLAN-Experten von airfy. Die Beacons, die ansprechend designt sein sollen, werden via Bluetooth Low Energy (iBeacon) mit dem Smartphone verbunden. Durch die umfassende airfy-App werden die verschiedenen Smartphone-Elemente anschließend gesteuert und eingestellt.

„Wer ein wirklich individuelles Smartphone haben will, muss derzeit noch ein kleines Vermögen ausgeben. Mit unserem airfy-Beacon-Konzept bringen wir die verfügbare Smartphone-Technologie aufs nächste Level und machen die kreative Gestaltung und Automatisierung des eigenen Heims bezahlbar.“, so Steffen Siewert, Gründer und CEO von airfy.

Mit der Kickstarter-Kampagne sollen ausreichend Gelder für die Serienproduktion gesammelt werden. Die Auktion läuft allerdings noch 28 Tage und ungefähr die Hälfte an Geldern sind bereits zusammengekommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1970756