920258

Kanadische Regierung will 120 Millionen Dollar von HP zurück

15.03.2004 | 10:01 Uhr |

Die kanadische Regierung will von Hewlett-Packard (HP) rund 120 Millionen Dollar rückerstattet bekommen.

Grund für die Forderung sind Verträge, die HP mit dem Verteidigungsministerium abgeschlossen hat und die nach Meinung der Regierung nicht vereinbarungsgemäß erfüllt worden sind. HP sagt, die Forderungen entbehrten jeder Grundlage. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
920258