1451060

Apple weist Vorwürfe des DOJ im E-Book-Prozess zurück

16.04.2012 | 06:53 Uhr |

Apple beruft sich auf seinen Erfolg im App Store, wo das gleiche Entwickler- bzw. Agentur-gebundene Preismodell wie im umstrittenen iBookstore eingesetzt wird.

Gericht-Urteil
Vergrößern Gericht-Urteil

Apple hat entgegen der üblichen Firmenpolitik eine Stellungsnahme veröffentlicht und antwortet damit auf die Anklage des US-Justizministeriums ( DOJ ) wegen Preisabsprache für elektronische Bücher. Apples Pressesprecher Tom Neumayr äußerte gegenüber den Kollegen der Macworld: "Die Anklage des DOJ wegen angeblichen geheimen Absprachen bei Apple ist schlichtweg nicht wahr. Der iBookstore wurde von Apple in 2010 als Innovation veröffentlicht und brach durch den entstehenden Wettbewerb Amazons monopolistische Herrschaft über Verlage. Die Vorteile davon können alle Kunden sehen: Auf dem Markt sind nun E-Bücher, die weitaus mehr Interaktionen bieten und besseren Medieneinsatz erlauben. Dabei haben wir - wie den Entwicklern im App Store - den Verlagen erlaubt, ihre Preise im iBookstore zu setzen."

Laut der Klage des DOJ sollen Apple und fünf weitere Buchverlage geheime Preisabsprachen gegen Amazons Retailer-bestimmtes Preismodell getroffen haben. Die Diskussionen laufen auf Hochtouren. Auf der einen Seite wird eine erfolgreiche Klage des DOJ die E-Book-Preise weiter verfallen lassen und die ohnehin schrumpfenden Gewinne von Buchverlagen weiter reduzieren, aber die Kunden wäre die lachenden Gewinner. Auf der anderen Seite treibt Amazons Preismodell insbesondere kleine, unabhängige Verlage in den Bankrott und erhält praktisch freie Hand vom DOJ, seine fast monopolistische Marktdeckung auszubauen.

Einige Verlage, wie zum Beispiel Hachette Book Group, Harper Collins und Simon & Schuster, haben dem Druck des Justizministeriums bereits nachgegeben und sich auf die vorgeschlagenen Vergleiche eingelassen. Apple hingegen ist entschlossen, es auf einen Kampf ankommen zu lassen und hofft wohl, dass der Erfolg des App Stores mit dem gleichen Agentur-bestimmten Preismodell wie der iBookstore , überzeugt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1451060