1653288

Übernahmegerüchte um Tomtom

18.12.2012 | 09:03 Uhr |

Apple denkt angeblich nach, den niederländischen Navigationsspezialisten Tomtom zu übernehmen, um seine Karten-App schneller zu verbessern und Navigationsservices auszubauen.

Dieser Ansicht ist der Analyst der niederländischen Rabobank Hans Slob . Tomtom stellt Apple bisher in Karten seine Navigationsexpertise und Kartenmaterial zur Verfügung, Slob sieht eine 30prozentige Wahrscheinlichkeit für eine Übernahme: "Tomton braucht das Geld von Apple und Apple das Know-how von Tomtom." Die Aktien des niederländischen Unterhemnes haben in diesem Jahr nur leicht zugelegt, der Börsenwert beträgt zur Zeit rund 900 Millionen Euro. Apple werde bis zu zehn Euro pro Aktie zahlen, spekuliert Slob.

Eine Übernahme werde aber am Preis scheitern, mutmaßt The Motley Fool . Apple zahle für Übernahmen in der Regel nicht mehr als 500 Millionen US-Dollar, Tomtom läge über dieser Schranke. Zuletzt habe Apple von einer Übernahme der Spracherkennungsspezialisten Nuance Abstand genommen, die Milliarden von US-Dollar gekostet hätte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1653288