1628234

Weist Apple Google Maps für iOS 6 zurück?

07.11.2012 | 09:31 Uhr |

Google will angeblich noch in diesem Jahr eine native Karten-App für iOS 6 anbieten, die in Konkurrenz zu Apples stark kritisiertem Karten-Dienst treten soll. Zur Freigabe für den Apple Store wird es aber womöglich nicht kommen.

Dies berichtet der britische Guardian unter Bezug auf informierte Quellen. Es sei ein "unwahrscheinliches Ereignis", dass Apple eine App für Google Maps unter iOS 6 freigeben werde. Eine der Quellen meinte zwar, durch Scott Forstalls Ausscheiden stiegen Googles Chancen auf das Comeback einer Karten-App, eine andere Quelle widersprach jedoch und sagte, Apple müsse allein wegen des drohenden Gesichtsverlusts sich darauf konzentrieren, seine "offensichtlich schreckliche" Karten-App zu verbessern.

Die dem Guardian zutragende Quellen schätzt Cnet als falsch informiert ein . Es sei das natürliche Gefühl eines Entwicklers, die Ablehnung durch den Apple Store zu fürchten. Apple selbst habe unzufriedenen Karten-Nutzern vorgeschlagen, Google Maps im Browser zu nutzen, die Zurückweisung einer nativen App ergebe so wenig Sinn. Nicht zuletzt müsste Apple den öffentlichen Aufschrei und womöglich Ermittlungen der Wettbewerbsbehörden befürchten, wiese es eine Google-Karten-App zurück.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1628234