882646

Kaufabsichten

11.02.1999 | 00:00 Uhr |

Nach unbestätigten Berichten ist die International Data Group (deren deutsche Tochter IDG ist) an Teilen des US-Verlags CMP interessiert. CMP Media bringt unter anderem die US-amerikanischen Technologie- und Business-Magazine Information Week, Computer Reseller News und Windows Magazine heraus. Dazu kommt eine ganze Reihe von Internet-Aktivitäten, unter anderem der Newsdienst CMP Techweb.

Nun will der Verlag seine seit 27 Jahren bestehende Unabhängigkeit aufgeben und hat ein New Yorker Investment-Banking-Unternehmen mit der Suche nach möglichen Partnern oder auch Käufern beauftragt.

In einem internen E-Mail an alle Angestellten von CMP Media begründet die Geschäftsleitung ihren Schritt mit Expansionsplänen " Our objective ist to continue to grow..."

Tatsächlich hat der Verlag aber einige schwere Monate hinter sich. So fiel der Gewinn nach Steuern im vierten Quartal laut Infos des US-Finanzdienstleisters Bloomberg um 49 Prozent, der Umsatz ging ebenfalls zurück. Beigetragen zu der schlechten finanziellen Entwicklung hat sicherlich das von Mc-Graw Hill übernommene Magazin Byte, das CMP digital weiterführt.

Nach Informationen des US-Dienstes Advertising Age sind unter anderem die Hearst-Gruppe und IDG (International Data Group) an CMP Media oder bestimmten Teilen des Verlags interessiert, eine Telefonkonferenz im Laufe des heutigen Donnerstags soll die Angestellten über etwaige Entscheidungen der Verlagsleitung informieren. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
882646