948418

Kaufbefehl für die Apple-Aktie, AAPL steigt

23.02.2006 | 12:54 Uhr |

Gut zureden hilft: Nach tagelangem Schlingerkurs um die 70-Dollar-Marke legte der Kurs der Apple-Aktie an der Wall Street heute um 3,24 Prozent zu. Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster hat sich bei Händlern ungehört und sieht AAPL bei über 100 Dollar.

Gene Munster
Vergrößern Gene Munster

Der Wechsel auf die Intel-Plattform hat offenbar keinen signifikanten Einfluss auf die Verkäufe von Computern aus Cupertino. Analyst Gene Munster vom US-amerikanischen Investmenthaus hat gegenüber Forbes.com diese Ansicht vertreten, die auf eigenen Befragungen von auf Apple spezialisierte Computerhändlern beruhen. Nur jeder fünfte Händler könne einen messbaren Rückgang der Umsätze feststellen – und führe den auf zögernde Kunden zurück, die lieber einen Intel-Chip in ihrem nächsten Mac hätten. „Jetzt sehen wir den richtigen Zeitpunkt, um sich für den nächsten Kursgipfel zu positionieren!“ Und der liegt nach Munster bei 103 US-Dollar – trotz erwarteter Rückgänge beim Verkauf von iPod-Modellen nach dem Weihnachtsgeschäft von 36 Prozent.

Dem Kurs an der gestern insgesamt freundlichen Nasdaq hat dieser Munster-Blick in die Zukunft gut getan: Apple-Aktien schlossen heute nach tagelanger Abwärtsbewegung wieder einmal deutlich fester: AAPL kostete zum Handelsschluss in New York 71,32 US-Dollar und damit zweieinviertel Dollar (+3,24 %) mehr als am Dienstag. Auch in London (+3,15 %) und in Frankfurt (+2,64 %) konnten Apple-Aktien zulegen, an der deutschen Leitbörse kostete ein Anteilsschein mit 59,78 Euro 1,54 Euro mehr als am Vortag.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948418