916246

Kaum Bewegung im PDA-Markt

29.10.2003 | 09:54 Uhr |

Mit einem Wachstum von gerade einmal 1,1 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum hat der Markt für persönliche digitale Assistenten (PDAs) das dritte Quartal beendet.

Gegenüber den drei Vormonaten konnte allerdings ein Anstieg um 9,4 Prozent auf 2,37 Millionen Einheiten verzeichnet werden, berichten die Marktforscher von IDC. Für das Gesamtjahr lässt dies dennoch nur wenig Gutes erahnen: Wenn es im Weihnachtsgeschäft nicht zu einer starken Nachfrage komme, werde 2003 ein erneuter Rückgang der verkauften Handhelds verzeichnet, prognostizieren die Beobachter.
Marktführer ist immer noch Palm Solutions. Das Unternehmen entscheidet am heutigen Dienstag auf einer Aktionärsversammlung über die Trennung in ein Hardwareunternehmen (PalmOne) und eine Softwarefirma (Palmsource). Allerdings musste der einstige PDA-Pionier einen deutlichen Verlust an Marktanteilen hinnehmen: Nach 41,8 Prozent von April bis Juni kommt die Company aktuell nur noch auf 35,6 Prozent. Gewinner des Quartals ist Hewlett-Packard, das seinen Anteil dank einer Modelloffensive von 17,6 auf 24,5 Prozent ausbauen konnte. Auf Platz drei liegt weiterhin Sony (11,5 Prozent), gefolgt von Dell mit 5,7 Prozent und Toshiba mit 3,6 Prozent. (ajf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
916246