934115

Kein Tiger im April

17.03.2005 | 14:52 Uhr |

Apple hat am 16. März 2005 eine weitere Vorabausgabe des nächsten Mac-OS X an Entwickler verschickt.

In der ersten Jahreshälfte erscheint Mac-OS X 10.4, versprach Steve Jobs im Januar auf der Macworld Expo in San Francisco.
Vergrößern In der ersten Jahreshälfte erscheint Mac-OS X 10.4, versprach Steve Jobs im Januar auf der Macworld Expo in San Francisco.
© 2015

8A414 lautet die schlichte interne Bezeichnung für die jetzt aktuelle Ausgabe, und die schon nach wenigen Stunden im Internet kursierende Liste mit noch bekannten Problemen (wie Fehlern bei der Synchronisation mit dem .Mac-Server im Internet) zeigt, dass Apple noch einige Zeit für die Fertigstellung benötigen wird.

Einige Erfahrungswerte helfen bei der Einschätzung: Bisher gab es zwei große Versionssprünge von 10.1 auf 10.2 (von "Puma" auf "Jaguar") im September 2001; angekündigt wurde das auf der Macworld Expo im Juli 2001. Im Juni 2003 ist es wieder Steve Jobs, der diesmal auf der Entwicklerkonferenz WWDC das Update von 10.2 auf 10.3 ankündigt. Ende September 2003 kam dann dieses Betriebssystem ("Panther") in den Handel. Bei beiden lag zwischen Veröffentlichung von "Golden Master" (GM), also jener Version, die die Apple-Verantwortlichen als verkaufsfähig einschätzen, und dem Erscheinen im Handel rund 14 Tage.

Rechnet man zurück, heißt das, dass Apple am 1. April 2005 "GM" veröffentlichen müsste, um am 15. April 2005 im Handel zu sein. Und das Apple die verbliebenen Fehler in der Vorabversion 8A414 von Tiger bis zum 1. April behebt, kann man nur als Scherz bezeichnen.

Realistischer dürfte da schon folgendes Szenario sein: Apple wird wie bisher ein oder zwei Monate vor dem Verkaufsstart Tiger ankündigen - und da Steve Jobs persönlich sich auf einen Termin in der ersten Hälfte 2005 festgelegt hat, wird diese Verkündigung Anfang oder Mitte April stattfinden. Möglicherweise auf der Bilanzpressekonferenz oder auf einer Aktionärsversammlung. Als Erscheinungsdatum halten wir Juni 2005 für realistisch. Beispielsweise würde es doch wunderbar passen, wenn die Entwickler, die sich Anfang Juni (6. bis 10. Juni 2005) in San Franzisco treffen, dort Tiger als "GM" erhalten - Apple hätte dann noch bequem 20 Tage Zeit, um die CDs oder DVDs ins Presswerk zu schicken und Verpackungen und Kurzhandbücher zu drucken. Ende Juni könnte man Mac-OS X 10.4 dann kaufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
934115