978769

Keine Garantie: Anzeige beweist Wasserschaden bei iPhone und iPod

12.10.2007 | 12:22 Uhr |

Ist Ihnen auch schon mal Ihr Handy ins Wasser gefallen - draußen in eine Pfütze oder gar an einem stillen Ort?

Solch einen Unfall überlebt ein Mobiltelefon selten, auch wenn es nach dem Trocknen auf der Heizung so aussehen mag wie zuvor. Apple hat für den Fall vorgesorgt, dass ein iPhone-Besitzer sein Gerät unter Garantie reparieren lassen will, obwohl es auf Grund eines selbst verschuldeten Wasserschadens defekt ist: Anhand einer kleinen Anzeige kann der Hersteller nachprüfen, ob ein iPhone nass geworden ist und wer für die Reparaturkosten aufkommen muss. Neben dem Kopfhöreranschluss an der iPhone-Oberseite, so zeigt es ein Bild auf MacBidouille , findet sich eine kleine Kugel in die Abdeckung der SIM-Karte eingebaut. Sie verändert ihre Farbe dauerhaft, wenn das iPhone ins Wasser fällt. Die gleiche Technik soll auch im iPod touch stecken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978769